Wie funktioniert ein Providerwechsel?

Grundsätzliche Voraussetzung für einen reibungslosen Ablauf eines Providerwechsels ist die Kündigung bei Ihrem jetzigen Vetragspartner. Dies muß über ein Fax oder einen Brief schriftlich geschehen. Ein entsprechendes Formular können Sie hier herunterladen. Mit diesem Schreiben kündigen Sie das Vertragsverhältnis mit Ihrem jetzigen Provider und teilen ihm gleichzeitig den Wechsel zu einem neuen Provider mit.


Der Ablauf des Providerwechsels
  • Sie senden das Fax mit der Kündigung und dem Hinweis auf die KK an Ihren alten Provider.
  • Starten Sie daraufhin über eDNS die KK für die Domain. Nun erhält der alte Provider ein Mail von DENIC und hat 5 Tage lang Zeit, darauf zu antworten.
  • Der abgebende Provider antwortet mit einem NACK (Ablehnung) oder einem ACK (Zustimmung).
  • Hat der alte Provider zugestimmt wird die Domain umgestellt. Damit ist der Providerwechsel vollzogen.

Mögliche Fehlerquellen
  • Ihr bisheriger Provider ist über den Vorgang der Kündigung nicht informiert. In diesem Fall wird er die KK wahrscheinlich ablehnen.
  • Ihr bisheriger Provider hat die Domains über einen anderen Provider abgewickelt und versäumt, diesen Provider über den Vorgang der Kündigung zu informieren. In diesem Fall wird die KK höchstwahrscheinlich auch abgelehnt.

Abhilfe

Unterrichten Sie Ihren bisherigen Provider nochmals. Ein Telefonat oder das nochmalige Zusenden des Providerwechselschreibens kann die Situation klären. Teilen Sie Ihrem bisherigen Provider mit, daß er der KK nachträglich zustimmen soll.

Fragen

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen unter der Rufnummer 069 / 952 181 30 oder per E-Mail an service@bpanet.de gerne zur Verfügung.
Laden Sie das Kündigungsformular herunter.